FACTSHEET
Detaillierte Informationen zur Rendite

Lesen

Investieren Monatsende-Effekt.

DER MONATSENDE-EFFEKT

Der Monatsende-Effekt war Gegenstand vieler wissenschaftlicher Studien. Die Statistiken zeigen, dass die Aktienkurse, insbesondere die US-Aktienkurse, in den letzten und ersten Tagen des Monats tendenziell ansteigen.

Die Ökonomen Lakonishok und Smidt berechnen in ihrer Studie – Sind saisonale Anomalien real? Eine neunzigjährige Perspektive – dass der Großteil der durchschnittlichen Jahresrendite des Dow-Jones-Index im Zeitraum 1897-1986 in den ersten und letzten Tagen des Monats realisiert wurde. Unglaublich, dass das Halten einer Position während des restlichen Monats wenig zur Rendite eines Anlegers beiträgt!

Die Ökonomen Carchano und Tornero schreiben in ihrer Studie – Kalenderanomalien bei Aktienindex-Futures – : „Unsere Analyse zeigt, dass der Monatsende-Effekt im S&P 500 Future der einzige Kalendereffekt ist, der über einen langen Zeitraum statistisch und ökonomisch signifikant ist.“

Investui nutzt den S&P 500 Börsenindex, um vom 'Monatsende-Effekt' zu profitieren. Die Strategie eröffnet eine Position vier Tage vor Monatsende und verkauft die Position vier Tage nach Monatsbeginn. Mehrere sehr erfahrene Investoren verwenden ähnliche Strategien.

RENDITE

Dieser Chart zeigt die Bruttorendite, welche für Kunden durch den Monatsende-Effekt generiert wurde. In 2019 ergab sich so ein Gewinn von 6770 € bezogen auf die Position von einem Future oder dem Äquivalent in CFDs.

Trading-Strategie Monatsend-Effekt.

Dieser Chart zeigt die Bruttorendite des Monatsende-Effekts in einem Backtest über 10 Jahre. Die Rendite basiert auf der Positionsgröße von 1 Future oder dem Äquivalent in CFDs.
Monatsend-Effekt Gewinne und Erfahrungen.

Investui Fakten.

WARUM FUNKTIONIERT DIESE STRATEGIE?

Die Ökonomen sind sich über die Existenz des Monatsende-Effekts definitiv einig. Über die genauen Ursachen des Effekts gehen die Meinungen auseinander. Im Großen und Ganzen wird der Effekt durch eine Verbindung von signifikanten Veränderungen der Lagerbestandsabläufe verursacht. Am Monatsende wird die Zusammensetzung großer Fonds- und Versicherungsportfolios angepasst. Veränderungen in der Zusammensetzung der Aktien, aus denen sich die Marktindizes zusammensetzen, sowie Fusionen und Übernahmen haben ebenfalls Auswirkungen auf die großen Aktienströme.

Sollte aktuell eine offene Position vorliegen, ist sie in der Live-Positionstabelle sichtbar.

WAS SIE SONST NOCH WISSEN MÜSSEN

Ein Börseneffekt, der in zahlreichen wissenschaftlichen Studien diskutiert und bestätigt wurde.
Eine Strategie, mit einer konstanten Rendite seit 100 Jahren!
Eine begrenzte Anzahl von Möglichkeiten (12 pro Jahr), daher geringe Kommissionskosten.
Nur 20% der Zeit in Position, verglichen mit einem Index-Tracker.
Sehr hohe Liquidität im S&P 500 Future.
Gute Rendite in 25 von 26 getesteten Aktienmärkten. 

WAS SIE SONST NOCH WISSEN MÜSSEN

Further Evidence on the Turn of the Month Effect, Erhard Reschenhofer – Business and Economics Journal
Der beste Einstiegstag – Schlagen Sie den Markt mit dem richtigen Timing, Holger Breuer – Traders' Magazine
Vier gewinnt: Monatsanfangeffekt, Urban Jäckle – Börse Online Magazin
Calendar Anomalies in Stock Index Futures, Oscar Carchano & Ángel Pardo Tornero – University of Valencia
An anatomy of Calendar Effects, Laurens Swinkels & Pim van Vliet – Journal of Asset Management
Do Seasonal Anomalies Still Work?, Constantine Dzhabarov & William Ziemba – The Journal of Portfolio Management